Prioritäten setzen

 

Prioritäten setzen

„Ich muss mehr lesen/Sport treiben/für mich tun/etc.“

Diesen Satz und ähnliche höre ich sehr häufig. Aber was bedeutet das überhaupt?

Betrachten wir beispielsweise „Ich muss mehr für mich tun.“
Das klingt fast so als sehe man den Sinn und die potentiellen Vorteile von Selbstfürsorge nicht. Als wäre es ein Zwang.

Also muss ich mehr für mich tun? Nein.

Was Sie tun müssen, ist die Zeit für sich selbst zu einer Priorität in Ihrem Leben zu machen.

Was sind denn die Prioritäten in Ihrem Leben?
Steht achtloses Fernsehschauen höher auf der Liste als Selbstfürsorge?
Ist ein sauberer Haushalt wichtiger als Sie selbst?

Fernsehen, Haushalt etc. sind nicht schlecht, aber möglicherweise ist es ganz gut, die Selbstfürsorge auf der Prioritätenliste ein bisschen nach oben zu schieben.

Also was sollte auf Ihrer Prioritätenliste stehen und hat es bisher aber noch nicht geschafft? Und wer oder was steht auf Ihrer Prioritätenliste noch vor der Zeit für sich selbst und sollte möglicherweise an Priorität verlieren?

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Was tun bei Burnout und Stress? Vom Burnout-Syndrom sind vor allem Menschen betroffen, die ein hohes Arbeitspensum zu absolvieren haben und die hohe Anforderungen an sich selbst stel...
Alles vergeben und vergessen? Jeder von uns durchlebt schwere Zeiten. Jeder von uns wird einmal von einem anderen Menschen verletzt und gekränkt. Für manch einen ist es einfach, di...
Eine Person loslassen lernen Wenn es eine Sache gibt, die wir alle gemeinsam haben, dann ist es der Wunsch glücklich zu sein und nicht verletzt zu werden. Einmal eine glückliche B...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.